Munchkin

Das klassische Fantasy-Munchkin Kartenspiel besteht mittlerweile aus acht Teilen, nebst einiger kleinerer Erweiterungen. Das alles in einem der originalen Kartons unterzubringen ist nicht möglich, dazu reicht der Platz nicht.

In dieser Box — die das gleiche Format hat wie viele andere Spiele — befinden sich zwei „Kartenrutschen“ die man zum Spiel auf den Tisch stellt. Mit allen acht Teilen würden die Stapel ansonsten sehr wackelig. Man zieht von vorne Karten, und nach dem Spiel werden die gebrauchten Karten einfach hinter das Holzplättchen gesteckt. So wandert das Plättchen im Laufe der Spiele nach vorne, und wenn es vorne angekommen ist weiß man dass es Zeit ist, die Karten zu mischen.

Neben den beiden Kartenrutschen gibt es Platz für kleine Erweiterungen (Feenstaub, Munchkinomicon…), Stufenanzeiger und ähnlichen Kleinkram. Und ein größeres Fach für Spielanleitungen und die Dungeons.

Die Grafik auf dem Deckel der Kiste ist nur für meine persönliche Kiste, die habe ich aus Scans von Munchkin Loot Letter gebaut. Die kann ich leider nicht anbieten.

One Comment

  1. Pingback: Munchkin – Was mit Holz

Schreibe einen Kommentar